Suche:  


Unternehmen Gesundheit
Persönliche Gesundheitsvorsorge

Unseren Flyer zu diesem wichtigen Thema (nachfolgender Text) finden Sie hier als PDF mit weiteren Informationen. 

Liebe Patientin, lieber Patient,
gesund und fit
bleiben - das möchten wir alle. Daher gewinnt die Vorbeugung von Krankheiten immer mehr an Bedeutung.

Wir sehen unsere Aufgabe als Hausarzt deshalb nicht allein in der Behandlung von Krankheiten, wir verstehen uns auch als Gesundheitsmanager. Um immer auf dem aktuellen Kenntnisstand zu sein, bilden wir uns ständig auch auf den Gebieten Sportmedizin (Freizeit), Betriebsmedizin (Arbeitsleben) und Ernährung fort.

 

Fit für Freizeit und Beruf - wir möchten mithelfen, Ihre Gesundheit zu erhalten. Durch frühzeitiges Erkennen von Gesundheitsrisiken kann mancher Schaden abgewendet werden. Von den Krankenkassen wird ab 35 Jahren ein sogenannter Check-up (alle zwei Jahre) bezahlt. Dieser beinhaltet jedoch lediglich eine körperliche Untersuchung, die Bestimmung des Gesamtcholesterins und des Blutzuckers sowie eine Urinuntersuchung. Moderne diagnostische Möglichkeiten zur Früherkennung und Risikoabschätzung heute zunehmender Erkrankungen sind damit nicht ausgeschöpft. So können beispielsweise eine rechtzeitig durchgeführte Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane (z.B. Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse) oder ein Belastungs-EKG verborgene Erkrankungen wie einen versteckten Tumor und Herzkrankheiten aufdecken, bevor diese zum Problem werden.

 

Solche Vorsorgeleistungen sind sinnvoll, werden jedoch nicht von der Krankenkasse übernommen. Es geht dabei um Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. Wir nennen dies „Ihr Unternehmen Gesundheit".

 

Wir empfehlen unten aufgeführte Untersuchungen, weil sie von Nutzen sind. Unsere Tätigkeitsschwerpunkte liegen genau in diesen Bereichen, unsere Praxis verfügt über die erforderliche gute apparative Ausstattung.

 

Für Sie bedeuten Zusatzleistungen (Check up plus) eine überschaubare Investition in Ihre Gesundheit und in Ihre Zukunft. Sie sollen sich sicher fühlen können. Wenn Sie mehr für Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge tun möchten, sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen oder uns an. Wir werden Sie darüber beraten, welche Zusatzleistungen für Sie persönlich sinnvoll sind. So können Sie sich ein möglichst hohes Maß an Gesundheit und Lebensqualität sichern - auch noch im Alter.

Nachfolgende persönliche Gesundheitsleistungen können Sie bei uns durchführen lassen

(Sie werden privat nach der Gebührenordnung für Ärzte in Rechnung gestellt.)

Herz-Kreislaufcheck

Zum frühzeitigen Erkennen von Angina pectoris, Herzinfarktgefährdung, Bluthochdruck unter Belastung, Schlaganfallrisiko, Herzrhythmusstörungen etc. Damit Sie nicht von Herzinfarkt oder Schlaganfall überrascht werden. Denn Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Gefäße zählen zu den Haupttodesursachen in Europa.

  • körperliche Untersuchung
  • Belastungs-EKG mit Blutdrucküberwachung

Besonders wichtig für Raucher, Übergewichtige und Personen mit weiteren Risikofaktoren z. B. auch familiäre Vorbelastung mit Herzinfarkt oder Schlaganfall.


Herz-Kreislaufcheck plus
- Keine Chance für Herzinfarkt & Co.

Zur rechtzeitigen Erkennung eines schleichenden Risikos für oben aufgeführte Herz- Kreislauferkrankungen inkl. Schlaganfall sowie Arterienverkalkung (Arteriosklerose), um etwas dagegen unternehmen zu können. Auch für vermeintlich Gesunde und für jeden, der wissen will, dass Herz und Kreislauf auch wirklich gesund und nicht durch Risikofaktoren - heimtückische, stumme Begleiter - gefährdet sind. Denn gerade diese Erkrankungen entstehen nicht plötzlich, sondern haben eine oft jahrelange Vorgeschichte. Deshalb sollte eine regelmäßige Überprüfung stattfinden.

  • körperliche Untersuchung
  • Belastungs-EKG mit Blutdrucküberwachung
  • Lungenfunktionstest
  • Laboruntersuchung: Blutbild sowie Risikofaktoren Blutzucker, Gesamtcholesterin mit den entscheidenden Untergruppen HDL- und LDL-Cholesterin, Neutralfette, Harnsäure
  • Blutentnahme

Auf Basis dieser Untersuchungen lässt sich ein aussagefähiges Bild über wichtige Funktionen des Organismus gewinnen und frühzeitig eine wirkungsvolle Therapie einleiten.


Lungencheck

Versteckte Erkrankungen der Bronchien und Lungen sollten aufgedeckt werden, bevor es zu chronischen Schäden - auch am Herzen - kommt.
Denn schlechte Lungenwerte bedeuten auch ein erhöhtes Risiko für das Herz durch schleichende Überlastung. Lungenerkrankungen stehen heute bei den Volkskrankheiten an dritter Stelle - leider oft unerkannt. Sie betreffen nicht nur Raucher und Übergewichtige, auch Luftverschmutzung und Allergien sowie Schadstoffe (Staub, Rauche, Dämpfe, Gase) sind häufige Ursachen.

  • Lungenfunktionstest (Spirometrie)

Ultraschallcheck

Zur Durchuntersuchung Ihrer Bauchorgane: Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Milz, große Bauchgefäße inkl. Hauptschlagader (Aorta) - Verkalkung, Aneurysma?

  • Ultraschall Bauchorgane
    (alle o.g. Organe soweit untersuchbar)

Stoffwechselcheck

Auf Grund unserer heutigen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten muss unser Verdauungsapparat Schwerstarbeit leisten. Ein Grund mehr, auch für die inneren Organe regelmäßig einen Gesundheits-TÜV durchführen zu lassen. Hierzu dient neben dem Ultraschallcheck (siehe oben) der Stoffwechselcheck. Folgende Blutwerte erlauben eine vernünftige Beurteilung von Risikofaktoren und Stoffwechselsituation:

  • Laboruntersuchung: Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin mit den entscheidenden Untergruppen HDL und LDL, Neutralfette, Harnsäure, GPT und Gamma-GT (Leber), Kreatinin (Niere), Calcium, Eisen, Kalium, Urin
  • Blutentnahme

Schilddrüsencheck

Die kleine Schilddrüse leistet einen überaus wichtigen Beitrag zum Funktionieren des gesamten Stoffwechsels. Sie ist unser wichtigstes Steuerungsorgan für Körper, Nervensystem und Seele. Unerkannte Funktionsstörungen können nicht nur unschöne Veränderungen (Kropf), sondern schwere, gesundheitliche Probleme zur Folge haben. Der Jodmangelkropf stellt in Deutschland immer noch eine Volkskrankheit dar! Ca. 40% der Bevölkerung hier in Südbaden hat eine Schilddrüsenerkrankung als Folge von Jodmangel. Dies wird oft zu spät erkannt. Deshalb sollte die Schilddrüse auch dann, wenn keine Beschwerden vorliegen, regelmäßig untersucht werden: Liegt bereits ein versteckter Kropf, der in die Tiefe Richtung Luftröhre wächst, ein Knoten, eine noch unerkannte Über- oder Unterfunktion vor? Dies gilt es aufzudecken, bevor Komplikationen zum Problem werden, um Operationen und andere eingreifende Maßnahmen wie teils aggressive Medikamente zu vermeiden. Beachten Sie unsere ausliegenden Schilddrüsenbroschüren und fragen Sie nach unseren Patienteninformationen.

  • Ultraschall Schilddrüse
  • Laboruntersuchung auf das Hormon TSH
  • Blutentnahme

Sportmedizinische Beratung und Untersuchung

Besonders verantwortungsvoll für den Arzt sind Sporttauglichkeitsuntersuch-ungen - insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Gerade hier gilt es, gewissenhaft zu untersuchen - je jünger desto wichtiger: Blutdruck, Herz-Kreislauf, Lunge, orthopädischer Halte- und Bewegungsapparat. Die Früherkennung ist beim Sportler besonders wichtig, um einen Gesundheitsschaden zu vermeiden!

Die Frage nach Beschwerden, Beratung zur Sportart, Hinweise auf Ausgleichssport und Verletzungsvorbeugung gehören ebenfalls dazu. Es wäre ärztlich und sportmedizinisch absolut verantwortungslos, auf eine sportartspezifische Untersuchung und Beratung zu verzichten und schnell mal einen Stempel in einen Startpass zu drücken, „nur weil man den Sportler ja kennt."


Sporttauglichkeitsuntersuchung

  • Erhebung der Vorgeschichte
    Art und Intensität der sportlichen Betätigung (Training, Wettkampf)
    Beratung mit Hinweisen auf Ausgleichssport, Verletzungsvorbeugung und Regeneration
    ggf. Attestierung im Startpass
  • komplette körperliche Durchuntersuchung mit besonderem Augenmerk auf das Herz-Kreislaufsystem und den Bewegungsapparat, Blutdruckmessung


Sportcheck


Sie treiben Sport, möchten mit Sport anfangen oder Ihre Fitness testen?
Sie sind 35 Jahre oder älter?
Gemäss der Expertenkommission der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention empfehlen wir allen unseren Sportlern einen Sportcheck ab dem 35. Geburtstag, möglichst jährlich. - Fit und gesund!

  • komplette körperliche Durchuntersuchung
  • Belastungs-EKG mit Blutdrucküberwachung
  • Lungenfunktionstest
  • Laboruntersuchung: Blutbild, Blutzucker, Eisen, Kalium, Magnesium, Harnstoff, Urin, Ferritin (= Eisenspeicher)
  • Blutentnahme


Sportmedizinische Beratung

A) Trainingsanleitung und ausführliches individuelles Gespräch zur aktiven richtigen Sportausübung, Trainingsaufbau, Ausgleichssport, Verhütung von Verletzungen, Regeneration etc; ggf. auch auf Grund von Erkenntnissen aus dem Sportcheck. - Auch für Sporteinsteiger und solche, die etwas für ihre Gesundheit und Zukunft tun möchten.

B) Individuelle Ernährungsberatung für Sportler
Getränke, Mineralstoffe, Spurenelemente, richtige Ernährung im Training sowie vor,während und nach Wettkämpfen


Atteste, Bescheinigungen, Gutachten Eignungsuntersuchungen (Schulen, Beruf, Führerscheine)


Reisemedizinische Beratung / Gelbfieberimpfung
Individuell, sprechen Sie uns an oder starten Sie unter Reisemedizin - Gelbfieber

Individuelle Beratung über Ernährung und Bewegung
bei Übergewicht, Diabetes, Osteoporose u.a.


Früherkennung Prostatakrebs

Dies ist die häufigste Krebsart bei Männern mit ca. 32000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland. Der Prostatakrebs könnte jedoch oft im frühen, voll heilbaren Stadium, noch bevor er sich durch Symptome bemerkbar macht, durch einen Test aufgedeckt werden. Zusätzlich zu der von der Krankenkasse bezahlten Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern wird heute zur rechtzeitigen Erkennung von Prostatakrebs deshalb die Bestimmung des PSA-Wertes im Blut empfohlen. Generell für alle Männer ab 50 Jahren, bei Prostatakrebs in der Familie ab 45 Jahren. Der Test bietet eine sehr hohe Sicherheit.

  • c-PSA-Wert
  • Blutentnahme, Beratung/Information

Sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen und uns gerne auch persönlich auf Ihren Check-up plus an.

Ihr Praxisteam
Dres. med. Welf und Heike Dieterich

Hier finden Sie unseren Flyer zu diesem wichtigen Thema als PDF mit weiteren Informationen.

Bildquellen:
Bild 1, 2, 3: Dres. med. Heike und Welf Dieterich
Bild 5: W&B / A. Hirsch

DieArztPraxis
Mail an die Praxis