Suche:  


Hautkrebsfrüherkennung

Gebräunte Haut - schön und gesund?

Die so wichtige, gründliche Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs können Sie bei uns vornehmen lassen. Dr. Welf Dieterich wurde in der Hautklinik weitergebildet, und wir haben eine spezielle Qualifikation für das Hautkrebs-Screening erworben.

Die Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs können Sie gut mit der Gesundheitsuntersuchung (Check-up 35) und Männer mit der Krebsvorsorge gemeinsam durchführen lassen.

Jahr für Jahr erkranken nach Angaben der Deutschen Krebshilfe über 130.000 Menschen an Hautkrebs, 22.000 davon am besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs.

Das Hautkrebs-Screening wird von niedergelassenen Ärzten angeboten, die dafür einen speziellen Qualifikationsnachweis (Zertifizierung) vorweisen müssen. Es kann sich dabei um einen Hautarzt (Dermatologen) oder einen Hausarzt handeln.

Gesetzlich Krankenversicherte ab dem Alter von 35 Jahren können alle zwei Jahre ihre Haut beim Hautkrebs-Screening untersuchen lassen. Die Kosten für diese Krebsfrüherkennungsuntersuchung trägt Ihre Krankenversicherung.

Die Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung ist eine qualifizierte Sichtkontrolle der Haut. Der Arzt überprüft Ihre Haut von Kopf bis Fuß, da Hautkrebs an allen Stellen des Körpers auftreten kann. Der Arzt achtet insbesondere auf Beschaffenheit, Größe, Farbe und Form der Hautflecken. Übrigens: Das Screening ist eine schonende und schmerzfreie Untersuchung.

Gerne erhalten Sie von uns praktische und nützliche Tipps  zu Sonnencreme und Sonnenschutz sowie unsere 10 Sonnenregeln und auch einen Hautschutzplan.

Weitere Informationen:
Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
Deutsche Krebshilfe e.V. 

Wenn Sie darüber hinaus mehr für Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge - Ihr Unternehmen Gesundheit - tun möchten, dann informieren Sie sich hier über Ihre Chancen.

Textquelle: Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW)  

Bei dem abgebildeten Titelblatt handelt es sich um eine Broschüre der Deutschen Krebshilfe

DieArztPraxis
Mail an die Praxis