Suche:  


Beratung / Gebühren - „Erst checken, dann starten!"

Unsere Mitgliedschaften:

Wir sind eine autorisierte Gelbfieberimpfstelle.

 

Lange Reisen, vor allem in ferne Gebiete mit fremden Speisen und Getränken, ungewohnten klimatischen Bedingungen sowie Zeitumstellung belasten den Körper. Es besteht ein erhöhtes Risiko auch für Kerngesunde, zu erkranken bzw. Krankheiten zu erwerben, die erst nach der Heimkehr ausbrechen. Es muss dabei gar nicht unbedingt in ein exotisches Reiseziel gehen: Schon am Mittelmeer treten Krankheiten auf, die bei uns so gut wie ausgerottet sind, z.B. Hepatitis A.

Durch Berücksichtigung einiger Regeln vor Ort und sorgfältige Reisevorbereitung können jedoch viele Gesundheitsrisiken reduziert oder ganz vermieden werden. Die Vorsorge besteht auch aus dem Wissen um bestimmte Risiken und dem Verhalten um diese zu vermeiden, nicht nur aus Medikamenteneinnahme und Impfungen.

Hierbei werden Ihnen unsere selbst ausgearbeiteten Merkblätter, welche Sie anlässlich einer reisemedizinischen Beratung in unserer Praxis erhalten, helfen. Diese von uns für Sie erstellten Informationen sind sehr detailliert. Sie beruhen nicht nur auf unserem Fachwissen, welches wir anlässlich von Fortbildungen erworben haben und ständig erneuern, sondern auch auf vielen Langzeitaufenthalten in den Tropen und Subtropen auf allen fünf Kontinenten, oft unter sehr einfachen Verhältnissen. Auch hat Dr. Welf Dieterich seine Doktorarbeit in Form einer Feldstudie in den Regenwäldern Borneos über Infektionskrankheiten eines Urwaldvolkes geschrieben.


 

Unsere Ratschläge, z.B. auch auf unserem Merkblatt „Tipps und Tricks bei Fernreisen", sollen Ihnen dabei behilflich sein, eine gute und gewissenhafte Reisevorbereitung nicht nur in Bezug auf Ihre Gesundheit treffen zu können. Ebenfalls möchten wir Sie informieren, wie Sie sich vor Insektenstichen schützen können, welche sinnvollen Medikamente Sie in Ihrer Reiseapotheke mit sich führen sollten sowie über viele andere wichtige Themen, die Ihre Gesundheit vor, während oder nach einer Reise betreffen.


 

Informieren Sie sich rechtzeitig, sobald Ihr Abreisetermin in etwa feststeht, möglichst spätestens sechs Wochen vor der Abreise. Informieren Sie sich bezüglich Impfung vor der Abreise bei einem fachkompetenten Arzt über die Gesundheitsrisiken in Ihrem Reiseland und lassen Sie sich individuell über die möglichen Risiken auch bezüglich Malaria und Gelbfieber beraten sowie über spezielle Impfempfehlungen. Insbesondere muß der Impfschutz gegen auch hier in Mitteleuropa vorkommende Infektionskrankheiten überprüft werden, wie z.B. Tetanus, Diphterie, Kinderlähmung und Masern.


 

Auch bei „Last Minute"-Reisen gilt der Grundsatz: Lieber spät zum Arzt als gar nicht geschützt. Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Reise! Kommen Sie gesund wieder heim.

Nach der Rückkehr

Sollten Sie nach einer Reise erkranken oder während einer Reise krank gewesen sein, dann teilen Sie bitte unbedingt Ihrem reisemedizinisch erfahrenen Arzt mit, dass Sie unterwegs waren. Bedenken Sie, dass manche Tropenkrankheiten oder Krankheiten, die bei uns nicht oder nur selten vorkommen, anhaltend versteckte oder nicht so eindeutige oder unklare Symptome machen können. Krankheiten, die man sich unterwegs holt, können unter Umständen auch erst nach der Rückkehr ausbrechen, eine Malaria z.B. sogar erst Monate bis Jahre später. Die Behandlung von Tropenkrankheiten / Reisekrankheiten bedarf spezieller Kenntnisse, gegebenenfalls müssen auch ein Tropenarzt / Tropenärzte in einem Tropeninstitut eingeschaltet werden, damit eine Tropenkrankheit / Reisekrankheit rechtzeitig behandelt wird.


     


Unsere reisemedizinischen Beratungen schließen ein:

  • Wichtige Hinweise zur Vermeidung einer Reisethrombose / Reisevenenthrombose / Reiseembolie
  • ausführliche Impf- und Gesundheitsberatung bei Reisen in die Tropen und Subtropen mit Überlassung unserer selbst erarbeiteten Merkblätter
  • Berücksichtigung des persönlichen Risikoprofils je nach Land und Art der Fernreise
  • Beratung mit unseren eigenen, schriftlichen Informationen zur allgemeinen Infektionsvorbeugung sowie ggf. zur Malariaprophylaxe und Gelbfieberimpfung
  • Ausstellen der erforderlichen Rezepte
  • unser Merkblatt „Tipps und Tricks bei Fernreisen - nicht nur für Ihre Gesundheit"
  • Reiseapotheke
  • und andere Informationen
   




   

Sie erhalten fundierte, schriftliche Informationen über:

  • Vorbeugung und Behandlung von Durchfall
  • Impfungen bei Fernreisen
  • Reiseapotheke bei Fernreisen
  • Tipps und Tricks - nicht nur für Ihre Gesundheit
  • Gelbfieberimpfung
  • Malaria: Prophylaxe, Notfalltherapie (Stand-by-Therapie), Krankheitsbild
  • Dengue-Fieber
  • Insektenschutz
  • Tollwut
  • Gifttiere (Schlangen, Skorpione)
  • Vermeidung einer Reisethrombose / Reiseembolie
  • und andere Informationen


Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns.

Achtung Tollwut! Keine fremde, wilde oder tote Tiere berühren! Tollwut wird vor allem von Säugetieren übertragen, besonders von Hunden, Katzen und Affen.

Bei der Reisemedizin, der reisemedizinischen Beratung handelt es sich um eine wichtige persönliche Gesundheitsleistung, im Rahmen Ihres persönlichen Unternehmens Gesundheit.

Die Gebühren für die auch in Deutschland allgemein üblichen Impfungen tragen die gesetzlichen Krankenkassen. Manche übernehmen auch die anlässlich einer Fernreise entstehenden Kosten für ärztliche Beratung und Impfungen. Am besten erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse. Unsere reisemedizinische Beratungen schließen ein: Ausführliche Impf- und Gesundheitsberatung bei Reisen in die Tropen und Subtropen. Überlassung unserer selbst erarbeiteten Patienteninformationen zur allgemeinen Infektionsvorbeugung sowie ggf. zur Malariaprophylaxe u.a.. Berücksichtigung des persönlichen Risikoprofils je nach Land und Art der Fernreise. Ausstellen der erforderlichen Rezepte. Reiseapotheke und viele Tricks und Tipps.


Kostenübersicht
(nach GOÄ, Stand 1.1.1996):

Leistung

Gebühr

Kurze Beratung, Rezeptausstellung

10,- €

Eingehende Beratung für das erste Reiseland inkl. von uns persönlich erarbeiteten, schriftlichen Informationen - umfangreich und mit vielen nützlichen Tipps

30,- €

Reiseimpfung inkl. Führen des Impfausweises

15,- €

Parallelimpfung inkl. Führen des Impfausweises

10,- €

Gelbfieberimpfstoff

Preis nach Anfrage 

Typhusimpfstoff

Preis nach Anfrage 

Gerne beschäftigen wir uns mit Reisemedizin und führen eine qualifizierte reisemedizinische Beratung und Reiseimpfberatung durch (inkl. Impfberatung bezüglich der hier benötigten Standardimpfungen). - Nicht nur für Einwohner im Kreis Lörrach und im Kreis Waldshut-Tiengen sondern auch für die benachbarte Schweiz und Frankreich.

Weiterführende Links und aktuelle Informationen:

 

Bildquellen:
Bild 1: © Gokce Goksel Buyukersen - Fotolia.com
Bild 2: sxc.hu
Bild 3: Dr. Weinert, Mülheim
Bild 6: © Sven Hoppe - Fotolia.com

DieArztPraxis
Mail an die Praxis