Suche:  


Malaria - „Erst checken, dann starten!"

Kleine Ursache, große Wirkung: die Anophelesmücke überträgt die unter Umständen todbringende Malaria.
Gegen Malaria gibt es noch keinen 100%ig sicheren Schutz. Informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Abreise, wie Sie sich vor Mückenstichen so gut wie möglich schützen können. Auch müssen Sie je nach Reiseziel ein Medikament gegen Malaria prophylaktisch (vorbeugend) schon vor Abreise einnehmen oder ein solches zur Notfalltherapie in Ihrem Handgepäck dabei haben.

Die Malaria ist fast überall in den Tropen eine ernste Gesundheitsgefahr, die leider immer wieder unterschätzt wird. In Deutschland erkranken rund 1000 Personen im Jahr an dieser heimtückischen Erkrankung - unter Umständen erst Monate bis Jahre nach der Rückkehr. Leider gibt es tödliche Verläufe.

Um sich vor Infektion zu schützen, kommt es darauf an, sich möglichst nicht stechen zu lassen. Es gilt also, penibel auf Mückenschutz zu achten! Diesbezüglich erhalten Sie von uns gerne bewährte, praxisbezogene Tipps.

Weitere Informationen in einem persönlichen Gespräch. Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der Sprechstunde, sobald der Reisetermin feststeht. Nutzen Sie unsere komfortable Möglichkeit des eService.

Weiterführende Links und aktuelle Informationen:

 

Bildquelle: © Dmitry Knorre - Fotolia.com

DieArztPraxis
Mail an die Praxis