Suche:  


Chagas - „Erst checken, dann starten!"

Chagas ist die südamerikanische Schlafkrankheit und wird durch den Biss von Raubwanzen übertragen, die dabei infizierten Kot absetzen. Der Erreger gelangt durch Kratzen und Reiben in die Haut. Der Krankheitsverlauf ist unterschiedlich, eine Ansteckung wird oft nicht bemerkt. Nach ein bis vier Wochen schwellen die Lymphknoten an und Fieber tritt auf. Die Krankheit kann Herz, Magen und Darm sowie das Gehirn angreifen wenn sie nicht behandelt wird. Moskitonetze in der Nacht und hygienische Wohnquartiere ohne Schlupfwinkel für Raubwanzen bieten Schutz.

Um sich vor Infektion zu schützen, kommt es darauf an, sich möglichst nicht stechen zu lassen. Es gilt also, penibel auf Schutz gegen die Wanze zu achten! Diesbezüglich erhalten Sie von uns gerne bewährte, praxisbezogene Tipps.

Weiterführende Links und aktuelle Informationen:

 

Bildquelle: © fancyfocus - Fotolia.com

DieArztPraxis
Mail an die Praxis